Donnerstag, 30. Januar 2014

Geburtstagsgeschenke

Im Hause Frechdachs kreuchen und fleuchen die Bazillen umher und so sind diese Woche alle Frechdachskinder zu Hause und werden gesund gepflegt. 

Trotz meiner Krankendienste entstand am Montag dieses Mäppchen und die drei Untersetzer, die meine Mama am Mittwoch zum Geburtstag per Post erhielt.


Aus dem orangenen Stoff des Mäppchens nähte ich meiner Mama letzten Sommer schon eine Kalenderhülle. So gab es jetzt das farblich passende Mäppchen dazu. Da sie ein absoluter Ostseefan ist, habe ich es mit einem maritimen Webband verziert. 
Den Reißverschlussschieber schmückt ein rotes Sternenband.


Der Reißverschluss stammt aus meinem ersteigerten Nähmaschinenschrank und scheint aus einem Kleidungsstück herausgetrennt worden zu sein.


  
Beim Innenfutter habe ich mich für einen fröhlichen quietschorangefarbenen weißgepunkteten Baumwollstoff entschieden.


Ja und die Untersetzer waren mehr oder weniger gewünscht und sind ein Geschenk von unserem großen Frechdachsjungen und von unserem Frechdachsmädchen an die Oma.
Meine Mama hat sich sehe über alles gefreut. Vor allem die Geschenke ihre Enkel haben bei ihr viele Erinnerungen wachgerufen - Erinnerungen an die Zeit als meine Schwester und ich vom Perlenuntersetzer-Fieber erfasst waren.







Euch allen einen schönen Abend.

Bleibt schön gesund beziehungsweise werdet es schnell, falls es Euch auch erwischt hat.

Viele liebe Grüße
Anja, die die Bazillen auch in Beschlag genommen haben.

Aber wie sagt man so schön, wenn die Mama krank wird, dann sind die Kinder über den Berg - es kann also nur besser werden!

Freitag, 24. Januar 2014

Freutag und High 5 for Friday - Ein größeres Auto für eine Großfamilie

Schon immer ist Freitag mein absoluter Lieblingstag der Woche. Heute gibt es im Hause Frechdachs einen schönen Grund zum Freuen:
Wir sind stolze Besitzer eines größeren Autos!
In unserem Auto ist mehr Platz zum Sitzen und mehr Platz für all den Krimskrams, den wir sonst noch so mitnehmen wie Kinderwagen, Gepäck, Kuscheltiere, Spielzeug, Laufrad und Co - herrlich!
Außerdem gibt es noch weitere Freugründe:
  1. Es hat geklappt unser neues Auto hat unser Wunschkennzeichen - eigentlich nebensächlich, aber doch schön, weil es die Anfangsbuchstaben von meinem Mann und mir und unser Jahrestag sind.
  2. Gestern die gute Nachricht vom Kinderarzt: die Blutwerte von unserem Allerkleinsten haben sich normalisiert. Er ist wieder gesund!
  3. Das Willkommensgeschenk für den Nachwuchs vom Cousin meines Mannes ist angekommen und gefällt.
  4. Gerade eben habe ich auf dem Blog meiner allerliebsten Patworkqueen gesehen, dass meine ausgesuchten Stöffchen für ihren Dancing-Nines-Quilt rechtzeitig zum Freutag angekommen sind. Und Gesine hat sie bereits zusammengenäht! Neugierig? Dann kannst Du hier spickeln!  
  5. Das Registrierungsset von der DKMS kam heute mit der Post. Schön, wenn helfen so einfach ist!

Meine Freugründe schicke ich sowohl zum Freutag von Martina als auch zu den High 5 for Friday von Viktoria.

Euch allen einen wunderschönen Freutag und einen guten Start ins Wochenende!

Herzliche Grüße
Anja

P.S.: Außerdem freue ich mich über meine neuen Leserinnen und schicke Euch ein  herzliches Willkommen. WOW -mehr als 10.000 Seitenaufrufe für meinen Blog!

Mittwoch, 22. Januar 2014

Mittwochs mag ich - Kleiner Nähaufwand großer Effekt

Kennt Ihr das auch? Seid ich nähe, fallen mir in meinem Alltag ständig Dinge auf und ein, die ich nähen will, weil sie praktisch sind oder gebraucht werden.

Das heutige Nähprojekt hat einen beruflichen Ursprung - vor einigen Jahre habe ich den Schulsanitätsdienst an unserer Schule ins Leben gerufen. Ziemlich zeitgleich bekamen wir über eine Spende mehrere Schulsanitätsdienstwesten. Diese werden zweimal täglich während der Pausenaufsicht gebraucht.

Bis jetzt flogen die Westen in der Nähe der Garderobenhaken oder auf dem Boden herum - doch damit ist ab heute Schluss!


Jede Weste hat einen Aufhänger bekommen (1cm breit, 12 cm lang). Die Aufhänger sind aus 4cm breiten und 12 cm langen grauen Stoffstreifen entstanden. Diese bügelte ich zunächst auf eine Breite von 1cm und steppte die Öffnung knappkantig ab. Dann bestimmte ich die Mitte am hinteren Halsschnitt, markierte sie mit einem Trickmarker, trennte die Naht ein Stück auf, legte den Aufhänger unter das Einfassband und schloss die Naht wieder durch Vor- und Zurücknähen.


Außerdem wünschten sich meine Erste-Hilfe-Schüler/innen ein Namensschild auf der Weste:



Dafür schnitt ich 10cm breite und 4 cm hohe Rechtecke aus weißen Filz zu, schrieb die Namen mit einem schwarzen Stoffmalstift auf das Filz und befestigte das Namenschild mit Hilfe von KamSnapes an der Weste.
Einerseits können die Schüler/innen so ihr Namenschild als Erinnerung mitnehmen, wenn sie nicht mehr im Schulsanitätsdienst tätig sind. Und andererseits lassen sich so mühelos neue Namen befestigen.

Die Rückseite der Westen sieht so aus:


Meine Schüler/innen und Ich freuen uns über die gewonnene Ordnung!


Da die Westen heute so zum ersten Mal zum Einsatz kamen, schicke ich sie zu Mittwochs mag ich.

Viele liebe Grüße
Anja

Dienstag, 21. Januar 2014

Creadienstag: Großer-Bruder-Shirt

Wie bereits im letzten Post angekündigt, zeige ich Euch heute ein Großer-Bruder-Shirt für den nahezu frisch gebackenen großen Bruder, der seit fast zwei Monaten eine kleine süße Schwester hat:


Das Shirt ist nach dem Longsleeve-Schnitt von Erbsenprinzessin in Gr. 104 genäht.
Die Raketen-Applikation ist wie auch schon hier nach dem Kreativ-eBook Rocket Star von aprilkind entstanden und passt super zum Stoff der Ärmel - auch im Webband düsen drei Raketen herum ;-).



Das Velourmotiv "großer Bruder" ist von Stick & Style. Für die Applikation habe ich ein 1,5 cm größeres Oval am Computer ausgedruckt - durch den orangefarbenen Jersey kommt es gut zur Geltung. Die zwei ungeplanten Sterne setzen es zusätzlich in Szene (manchmal kann ein kleines Missgeschick beim Aufbügeln eines Motives hinterher doch wie gewollt aussehen).



Ein weiterer - hier allerdings geplanter Stern ziert die Rückseite des Shirts.




Nun kann das hier vorgestellte Willkommensgeschenk zusammen mit diesem Großen-Bruder-Shirt auf die Reise gehen - ich bin gespannt, ob alles passt und gefällt.

Die Raketen düsen in der Dunkelheit noch beim Creadienstag, bei Made4BOYS, Kiddikram und SternenLiebe vorbei.

Euch allen einen schönen Creadienstag.

Viele Grüße
Anja

Freitag, 17. Januar 2014

Freutag - Babykombi und Babybody

Vor eineinhalb Monaten gab es in der Familie meines Mannes Nachwuchs. Die Frau seines Cousin hat ein kleines Töchterlein zur Welt gebracht. Klar, dass da etwas selbstgenähtes her muss: entstanden ist eine Shirt-Hosen-Kombi und ein Body - alles in Größe 62 .


Für das Shirt habe ich auf das Schnittmuster von klimperklein zurückgegriffen. Für die Saumnähte verwendete ich zum ersten Mal einen Zierstich meiner neuen Nähmaschine, der wie ich finde gut zum Muster des Jerseys passt. Ich bin ganz verliebt in mein neues Maschinchen - kein Stofffressen mehr und unendlich viele Möglichkeiten... - freu, freu, freu!!!



Die Hose ist eine Frida Pumphose von Milchmonster - ein super schöner Schnitt und schnell genäht. Die Hose ist aus brombeerfarbenen Sweat und an den Taschen findet man den Zierstich vom Shirt wieder. Mein Label habe ich auf das Bauchbündchen an der Hosenrückseite mit einem engen Zickzackstich angebracht.


Schon lange wollte ich einen Regenbogenbody von Schnabelina nähen - nun war es endlich soweit. Nachdem ich Nachts im Keller die Druckknöpfe mit Hilfe eines Hammers festgeklopft habe, habe ich mir nun dafür eine Zange gegönnt - freu, freu, freu!!! Bestimmt folgen bald weitere Bodys...



Die kleinen Klamöttchen muss ich wieder anschauen und streicheln - unser kleinster Frechdachs trägt mittlerweile Größe 80. Bevor die Sachen auf die Reise gehen, will ich für den frischgebackenen großen Bruder noch ein Shirt mit diesem Velourmotiv nähen.


Die Geburt eines kleinen Menschleins ist immer ein wunderschöner und einzigartiger Grund zur Freude!

Diese Mini-Mädelssachen verlinke ich sowohl beim Freutag als auch bei Kiddikram und Meitlisache.

Euch allen einen schönen sonnigen (noch ein Grund zur Freude!) Freutag und einen guten Start ins Wochenende.

Herzliche Grüße
Anja

Dienstag, 14. Januar 2014

Karnevals-Kostüm Sew Along

An dieser Stelle wollte ich Euch heute eigentlich zu einem Faschingskostüm Sew Along einladen. Diese Idee entstand bei mir nach den letzten Sew Alongs (Adventskalender und Kochschürze). Denn bei mir fing alles mit einem Elefantenkostüm für unseren großen Frechdachs an - das war mein Nähbeginn.

Grafik und Terminplanung waren schon fertig!

Tja, aber ich war zu langsam... und Kati (Einfach schöne Sachen ... by malamü) war schneller und hat vor sechs Tagen ihren Karnvals-Kostüms Sew Along eröffnet.

Ich wollte bis zum Creadienstag warten, um möglichst viele Leserinnen zu erreichen...

Egal - jetzt melde ich mich offiziell zum Karnevals-Kostüm Sew Along an und nächstes Jahr seid ihr dann alle bei mir eingeladen! Kati hatte nämlich die tolle Idee, dass wir uns mit dem Sew Along abwechseln.

http://malamue.blogspot.de/2014/01/wahnsinnich-mach-meinen-ersten-sew.html

In diesem Jahr werden zum ersten Mal zwei Faschingskostüme benötigt. Eigentlich wollte unser ältester Sohn als Polizist und unsere Tochter als Sanitäterin gehen. Doch heute wurde im Kindergarten das Motto bekanntgegeben. Es lautet: Dschungelsafari.
Das heißt, am schmutzigen Donnerstag sollte das Kostüm zu diesem Motto passen. Jetzt werden im Hause Frechdachs Ideen gesammelt... Die momentanen Favoriten sind: Gepard/Leopard und Schmetterling. Ich bin gespannt, für was sich unsere beiden Großen entscheiden.

Möchtet Ihr sehen, wie mein erstes Nähergebnis ausgesehen hat? Damals hatte ich noch keine Ahnung von Schnittmustern, verschiedenen Nähnadelsorten, Bündchen und Co. Bei dem Oberteil und der Hose habe ich mich an einem Pullover und einer Jogginghose orientiert. Der Elefantenkopf entstand aus einer Mütze, die ich benäht habe. So sah es dann fertig aus und ich war stolz wie Bolle, dass unser Sohn ein selbstgenähtes Kostüm nach seinen Vorstellungen zum Fasching tragen konnte. 

 

 





















Die Kostüme der letzten drei Jahre kramen unsere Kinder hin und wieder mal raus und dann geht bei uns ein Elefant, ein Grüffelo, eine Kreuzspinne oder eine Krankenschwester rum.

Ich freue mich, auf die Kostümwünsche meiner Kinder und bin gespannt wie sie in ein paar Wochen verkleidet aussehen werden.

Außerdem bin ich auf die vielen Ideen meiner Mitstreiterinnen neugierig und freue mich auf den Austausch.

Der Elefant stapft zu später Stunde zu Creadienstag und Kiddikram.

Euch allen eine schöne Vor-Faschingszeit.

Viele Grüße
Anja

Sonntag, 12. Januar 2014

Fräulein Schlafanzug




HURRA, meine Nähmaschinen haben mich wieder und unseren beiden Kleinen geht es viel besser - Daumen drücken, dass es auch so bleibt!

Ein kuschliger Schlafi ist nach dem Schnitt "Fräulein Schlafanzug" von Erbsenprinzessin entstanden - gerade rechtzeitig, wo es jetzt nachts frostig kalt wird und wir bei offenem Fenster schlafen.



Das Oberteil hat eher die Länge eines Nachthemdes, denn bei den gekauften Schlafanzügen sind die Oberteile oft zu schnell zu kurz - außerdem bleibt so der Rücken schön warm.
Für den Halsauschnitt habe ich ein fuchsia/dunkelblau gestreiftes Bündchen verwendet und ihn nach der Anleitung von Susanne (Hamburger Liebe) mit Einfassstreifen genäht.
Zum ersten Mal habe ich gekräuselt und es war gar nicht schwer!


Bei der Hose musste ich ein bisschen improvisieren, denn für unser großes Frechdachsmädchen reicht nun kein halber Meter Stoff mehr für eine Hose - so entstanden die zwei Streifen in denen das Muster vom Oberteil wieder auftaucht - im Nachhinein bin ich froh, dass es nicht eine reine hellblaue Hose geworden ist.
Die Bündchen sind selbst ausgesucht: "So ist es schön kuschlig!". Die Hose hat dadurch eine bequeme Länge erreicht, so dass der neue Schlafi bestimmt auch noch in der nächsten Kälteperiode im Einsatz sein kann.

Unser Frechdachsmädchen hat heute Abend alleine voller Stolz ihren neuen Schlafi angezogen und genaue Vorstellungen gehabt, wo und wie wir die Fotos machen.

Sie hat ihren Klangball geholt, sich auf die Lego-Kiste gesetzt und sich dann einfach nur noch gefreut...



Mal sehen, was sie heute Nacht im Land der Träume erlebt.

Der Schlafi wandert zu  Kiddikram, Meitlisache und morgen zu my kid wears.
 
Für morgen wünsche ich Euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Ganz viele Grüße
Anja 

P.S.: Ein herzliches Willkommen an meine neue Leserinnen. Ich wünsche Euch viel Spaß auf meinem Blog.

Freitag, 10. Januar 2014

Freutag - Perlenspaß

Meine Nähmaschine steht immer noch still, aber so langsam kehrt hier wieder Normalität ein...

Also, heute noch einmal etwas absolut Unstoffiges.
 
Heute entstanden weitere Perlenbilder und ein Ende ist nicht in Sicht:


Nach eifrigem Perlensortieren, ging es so los:

 

 
Nach dem Bügeln und dem Befreiungsakt aus der Vorlage sahen Hund und Pferd so aus:



Von diesen Vorlagen gibt es noch viele weitere - wir haben sie bei einem Stadtbummel entdeckt. Ob unser Frechdachsmädchen davon wohl auch träumt? Ihren großen Bruder hat sie heute auf jeden Fall auch angesteckt und ihm ganz genau erklärt, wie so ein Perlenbild entsteht und wie man die Perlen am besten sortiert. Ihr seht, selbst wenn es am Wochenende regnen sollte, sind wir ausreichend beschäftigt.

 
Euch allen einen wunderschönen Freutag und einen guten Start ins Wochenende.

Viele Grüße
Anja




Mittwoch, 8. Januar 2014

Mittwochs mag ich: Perlenuntersetzer

Meine Nähmaschine steht seit fast zehn Tagen still... Doch kreativ sind wir trotzdem!!!

Schon vor langer Zeit erstanden wir beim Möbelschweden eine große Dose mit vielen bunten Perlen, doch irgendwie hatten wir bis jetzt nie die Ruhe zum Ausprobieren gefunden. 

Heute war es soweit! Seht selbst!


 Für unser Vorhaben mussten die Perlen erst einmal farblich sortiert werden:


Anschließend setzen unser Frechdachsmädchen und ich die Perlen auf eine runde Vorlage:





 Dabei entstand folgendes Muster:


Dann kam das Bügeleisen zum Einsatz. (Vorsicht: vor dem Bügeln, die Perlen unbedingt mit Backpapier abdecken!) Durch die Wärme verschmolzen die Perlen miteinander.


Nach dem Abkühlen können die verschmolzenen Perlen von der wiederverwendbaren Vorlage genommen werden - noch die andere Seite bügeln und fertig ist z.B. ein Untersetzer, Anhänger oder ähnliches. Hier noch ein zweiter in Herzform:


Für morgen sind schon ein paar Perlen vorsortiert... Denn es sind weitere Untersetzer in Planung - schließlich braucht jeder in unserer Familie einen!


Klar, dass der Untersetzer beim Mittagessen gleich ausprobiert wurde.


Die Untersetzer erinnern mich sehr an meine Kindheit. Es gab eine Zeit, da habe ich sie zusammen mit meiner Schwester massenhaft hergestellt und zu besonderen Anlässen stolz verschenkt. Unsere Eltern benutzen sie auch heute noch, vor allem im Sommer zum Abdecken von Gläsern, damit keine lästigen Wespen ins Glas kommen. Damals haben wir sie allerdings nicht gebügelt, sondern in leeren Cremedosen im Ofen erhitzt. Die Bügeleisenvariante finde ich praktischer.

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, auch ein paar dieser Untersetzer zu kreieren. Es macht unwahrscheinlich viel Spaß und ist sehr meditativ.

Unsere bunten Untersetzer verlinke ich bei Mittwochs mag ich und bei Kiddikram.

Euch einen schönen Rest-Mittwoch.

Viele Grüße
Anja

P.S.: Ich hoffe, dass ich in den kommenden Tagen wieder Zeit für meine Nähmaschine finde.