Freitag, 21. November 2014

Probenähen und Wochenrückblick

Letzte Woche rief Nähomi-Moni zum Probenähen auf
Moni hat für uns alle ein wunderbares Freebook für ein Monster-Eulen-und-Co-Kissen erstellt. 
Ich durfte es vor der gestrigen Veröffentlichung testen.

Man kann aus dem vielseitigem Schnitt sowohl ein Eulen- oder Monsterkissen nähen.
Sehr gut gefällt mir, dass das Kissen ein Inlett hat. Der Außenstoff kann mit Hilfe eines seitlich angebrachten Reißverschlusses auf- und abgezogen werden oder als Geheimfach genutzt werden.
Ich nähte ein Monsterkissen aus dem Dinopunks Baumwollstoff by jolijou. 
Das Kissen soll unser großer Frechdachs zum Geburtstag bekommen.



Bei Nähoma-moni könnt ihr viele weitere supercoole Kissen bewundern.

So, eine ziemlich arbeitsreiche Woche geht zu Ende. Und wieder gab es einige dieser ganz besonderen Momente im Alltagstrubel.

1.Highlight:
Vergangenen Freitag waren unsere Frechdachse erstaunlich früh im Bett und ich habe die gewonnene Zeit an der Nähmaschine optimal genutzt. So ist einiges, was schon länger da lag, fertig geworden. So habe ich unter anderem die Hose für meinen Neffen repariert. Meine Schwester hatte beim Flohmarktkauf übersehen, dass sie unterhalb der linken Gesäßtasche ein Loch hatte - dies wird jetzt durch die Feuerwehr verdeckt. Wegen der Gesamtoptik nähte ich noch einen Laster auf das andere Hosenbein - so sieht es aus, als wenn das so muss...



2. Highlight:
Letzte Woche Samstag fuhren wir ganz spontan nach Eberbach. Geplant hatte ich eigentlich alleine in die Villa Fadengrün nach Mosbach zu fahren. Mein Mann machte dann beim Frühstück den Vorschlag, dass ich den Stoffladen in Eberbach mal testen könnte. Ja, das hatte ich mir seit dem Sommer vorgenommen. Und bei beinahe sommerlichen Wetter machten wir uns auf dem Weg und verbrachten schöne Stunden in der zauberhaften Stadt Eberbach, die direkt am Neckar liegt. 




Meine kleine Auszeit im Atelier zusammen mit unserem Frechdachsmädchen war sehr schön und so nenne ich ein paar neue Streichelstöffchen mein Eigen. Ich freue mich sehr, dass meine Tochter meine Leidenschaft für Stoffe teilt. Sie hat dann immer gleich Ideen, warum wir dies und das ganz dringend brauchen.


3. Highlight:
Als wir dann in Eberbach Hunger bekamen, beschlossen wir spontan am Neckar nach Heidelberg weiterzufahren. Dort haben wir in der Altstadt in einem gemütlichen Lokal lecker gegessen. Anschließend zündeten wir in der Heiliggeistkirche Kerzen an und schrieben bzw. malten Danke-Karten. Das war sehr bewegend. Unsere beiden Großen malten unsere Familie und bedankten sich bei Gott, dass wir eine Familie sind.
Vor der Kirche stand schon der Weihnachtsbaum und einige Schaufester waren  weihnachtlich dekoriert. So entdeckten wir in einem ganz viele Weihnachtswichtel.


Insgesamt war der Samstag ein völlig ungeplanter und dafür umso schöner Tag.

4. Highlight:
Wieder Erwarten bescherrte uns auch der Sonntag einige herrliche Sonnenstunden. Zusammen mit unserem Frechdachsmädchen rechte ich die vielen bunten Blätter in unserem Garten zusammen und bauten den Igeln einen kuschligen Winterschlafplatz.


Bei einem Rundgang durch den Garten entdeckte ich völlig unerwartet eine blühende Rose.


5. Highlight:
Am Mittwoch ging ich in einer überraschenden Pause alleine spazieren. Das tat so gut. Eine kleine ruhige Auszeit nur mit mir und ganz still. Hinterher fühlte ich mich sehr erholt und nahm mir fest vor, mir öfter etwas Gutes zu tun.

Euch allen ein wunderschönes Wochenende. 
Wahnsinn, nächste Woche zünden wir schon die erste Kerze auf dem Adventkranz an.
Der Weihnachtszauber ist schon in viele Näh-, Bastel und Backstuben eingezogen. 
Neugierig? Dann schaut doch mal hier vorbei!

http://frechdachswelt.blogspot.de/p/weihnachtszauber-2014.html
Allerliebste Grüße
Eure Anja.


Kommentare:

  1. Das ist ja ein tolles Kissen! Könnte etwas für meinen kleinen Neffen sein. Werde ich also mal im Hinterkopf behalten.
    Euer Ausflug hört sich toll an. Nach Heidelberg wollte ich auch schon ganz lange einmal...
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Traumwochenende war das!!! Hört sich auf jeden Fall so an. So eine entspannte Familienzeit ist auch unbezahlbar.
    Ich bewundere euch alle die Abends nähen könnt, ich schaffe das nicht! Hab es einmal probiert und dann ist so viel schief gegangen, hab ich gleich wieder sein lassen ;-)
    Hoffe das Wochenende wird genau so schön und sende liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. ach Anja *indenarmnehm* wenn ich euch so sehe *schnief* will ich uns ganz schnell zu euch beamen!
    drück deine kleinen Frechdachse mal ganz lieb von mir ♥
    dein Großer wird sich sicher riesig über das Kissen freuen :o)
    sag mal ... hoffst du, dass dann das große Piratenkissen wieder frei wird? *hihi*
    ich muss dich gleich nochmal ganz lieb drücken ♥
    und wünsche euch ein wunderschönes Wochenende
    deine Gesine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,

    was für ein bewegender Moment mit den Dankekarten. Das finde ich unglaublich schön - das werde ich wohl auch mal machen. Außerdem stelle ich es mir wirklich unglaublich toll vor, wenn die Kinder die eigenen Leidenschaften teilen - wie fein!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  5. Oh, was für ein tolles Monsterkissen, das ist ja süß! Sehr schön. Euer Samstagsausflug klingt auch toll und auch Eure Laubaktion. :) An unserem Rosenstock im Vorgarten blüht übrigens auch eine Rose! Das ist echt erstaunlich!

    Ein schönes 1. Adventswochenende wünsche ich!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  6. Oh.... welch schöne Highlights!!! Ich freu mich mit dir mit!!!
    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du bei mir vorbei schaust.
Ich freue mich über jeden Kommentar!