Donnerstag, 31. Oktober 2013

Vater-Sohn-Mütze

Mein Mann brauchte eine neue Mütze, weil seine Alte schon seit einiger Zeit im Zug ohne ihn pendelt.

Schnell war klar, dass es die Minutenmütze von klimperklein werden soll. 

Für die Stoffkombi schwarzer Fleece und dunkelblauer Jersey erhielt ich ein ganz klares "Okay!".
Insgesamt fand ich es allerdings zu trist und überlegte wie ich der Mütze das gewisse Extra verpassen könnte. 
Inspiriert von Ina entstand eine Stern-Applikation, die ich mit Hilfe von Vliesofix und Stickvlies vor dem Zusammennähen auf die Mütze aufgenäht habe.

Die Mütze wurde gestern abend fertig, doch leider war sie endeutig zu eng. 
Was nun????
Vor dem Schlafengehen platzierte ich sie als Überraschung für unseren großen Sohn auf dem Esstisch. Er zog dann heute morgen auch ganz stolz bei 3°C Außentemperatur damit in den Kindergarten.

Und ich startete einen zweiten Versuch, diesmal eine Nummer größer und mit noch dunkelblaueren Jersey ...

Juhu, sie passte meinem Mann, aber war insgesamt zu lang, denn sie sollte eng am Kopf anliegen. Also, am unteren Rand 2,5 cm abgeschnitten und nochmal zusammengenäht.

Und ... passte dann wie angegossen ... HURRA! Noch Label rangenäht, zusammen unsere beiden Großen vom Kindergarten abgeholt und viel Spaß beim Vater-Sohn-Fotoshooting gehabt.


Vater-Sohn-Mütze 






















 Die Stern-Applikation gefällt sowohl meinem Mann als auch unserem Sohnemann sehr gut. Als ich meinem Mann vorgeschlagen habe, einen zur Mütze passenden Loop zu nähen, erwiderte er: "Ja, vielleicht mit Sternen ..."

absolut klettertauglich




Unser Großer hatte genaue Vorstellungen wie wir die Fotos machen können. Ich finde, er macht sich richtig gut als Model.


Hier nochmal beide Mützen im Herbstlaub. Die linke Sohn-Mütze wirkt größer, weil sie insgesamt länger ist und entweder umgeschlagen oder cool als Beanie getragen werden kann.



zwei glückliche Mützenbesitzer

So, nun gab es statt einer zwei Mützen, auch gut!

Die Vater-Mütze wandert zu Alles für den Mann und die Sohn-Mütze zu Made4BOYS.

Viele sonnige Herbstgrüße
Anja









Mittwoch, 30. Oktober 2013

Wendezipfelmütze und Halssocke

Eigentlich sollten diese Woche im Hause Frechdachs vier Kinder herumtollen. Doch leider kränkeln unsere Kinderlein und auch unser Neffe war nicht ganz fit, so dass wir diese Woche nicht wie geplant Besuch haben.

Im Vorfeld war ich jedoch fleißig und habe für unseren Neffen etwas Kuschliges für den kühlerwerdenden Herbst und Winter genäht.


Für die Wendezipfelmütze nach dem Schnitt von klimperklein habe ich für die eine Seite olivgrünen Jersey Fancy Fox von hier und für die andere Seite hellgrünen Fleece von hier genommen. Den Rand habe ich mit dunkelblauen Jersey eingefasst. Den Zipfel ziert an beiden Seiten ein Stückchen vom Waldfreunde Webband von Farbenmix. 

Wendeziplemütze - Außenseite
Wendezipfelmütze - Innenseite
Waldfreunde-Webband von Farbenmix
Die gleiche Stoffkombi verwendete ich auch für die Halssocke nach dem Free-eBook von olilu.

Halssocke - Außenseite



Halssocke - Innenseite
Die Mütze und Halssocke gehen nun sicher verpackt auf dem Weg in Richtung Norden und wandern zu Mittwochs mag ich, Kiddikram und Made4BOYS.

Euch einen kuschligen Abend.

Viele Grüße
Anja

Dienstag, 29. Oktober 2013

Hochstuhlkissen

Es ist soweit, ab heute wird unser kleinster Frechdachs mit am Tisch sitzen.
Das tat er natürlich bis jetzt auch schon, allerdings auf meinem Schoß. 
Am Samstag kam der bestellte Hochstuhl und gestern abend wurde das selbstgenähte Sitz- und Rückenkissen fertig.



Den Stoff habe ich auf dem letzten Stoffmarkt in Mannheim erstanden. Mein Plan war eigentlich die Kissen lediglich aus dem Wal-Baumwollstoff zu nähen. Der Stoff hat leider (und ich finde im Nachhinein zum Glück) nicht gereicht. Deshalb habe ich ihn mit dem orange-rot-gestreiften Baumwollstoff kombiniert und bin jetzt mit dem Endergebnis sehr zufrieden.

Vorderseite

Rückseite
Sitzkissen von hinten
Seitenansicht
Die Sitz- und Rückkissen sind nach dem Free-eBook von Steffi (ruelliswelt) genäht und passen perfekt.
An der einen oder anderen Stelle würde ich wahrscheinlich beim nächsten Mal anders nähen und für den Hochstuhl-Sitzverkleinerer passt das Rückenkissen leider nicht. 

Aber es wird schon ganz bald ein nächstes und auch ein übernächstes Mal geben, denn das Original-Sitzkissen von unserem größten Frechdachs ist nach fünfen Jahren hinüber und auch unser Frechdachsmädchen hat schon eine genaue Vorstellung wie ihr Hochstuhlkissen aussehen soll.

Also, ihr seht, es wird bunt bei uns am Esstisch.



Das Hochstuhlkissen wandert jetzt zu Creadienstag, Kiddikram und Made4BOYS.

Euch allen einen schönen sonnigen Herbsttag mit vielen bunten tanzenden Blättern.

Liebe Grüße
Anja

Montag, 28. Oktober 2013

Getaggt - Die Zweite

Heute wurde ich zum zweiten Mal von Sandra getaggt.
Dank ihrem wunderbaren Kuschelpulli-Sew-Along habe ich nun einen absoluten Lieblingspulli.

Da ich schon einmal getaggt wurde, werde ich nur die 10 Fragen beantworten:

1. Wie oft bloggst Du?
So oft, wie es sich ergibt. Also, wenn etwas fertig genäht ist, es einen Grund zur Freude gibt oder ein Sew-Along in Gange ist.

2. Kaufst du Stoff, wenn du ihn brauchst oder bist du ein Jäger und Sammler?
Sowohl als auch. An schönen Stöffchen komme ich nur schwer vorbei - meistens habe ich auch gleich eine konkrete Vorstellung, was daraus entstehen soll.

3. Gechilled beim Walken oder lieber extrem beim Surfen oder Klettern?

Ich mag beides. Einen ruhigen Spaziergang durchs Städtchen oder im Wald. Andererseits powere ich mich auch gerne beim Joggen, Schwimmen, Gärtnern oder Heimwerkern aus.

4. Wen benähst du am Liebsten ?
Ganz klar: meine Familie.

5. Seit wann nähst du?
Seit Dezember 2010 sporadisch, seit Anfang des Jahres intensiver und jetzt nahezu täglich.

6. Wohin gehts im Urlaub? Ab zum All inclusive oder mit dem Camper durch die Wildnis?
Beides passt nicht zu uns. Seit wir Kinder haben, mieten wir ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, am liebsten an der Ostsee.

7. Durftest du schonmal etwas probenähen?
Leider noch nicht.

8. Warst du schonmal auf dem Stoffmarkt?
Ja, zweimal in diesem Jahr - in Ludwigshafen und Mannheim.

9. Welche Musikrichtung ist die Deine?
Ich höre gerne querbeet die aktuellen Hits im Radio, meistens läuft bei uns aber eine Kinder-CD. Wenn ich eine CD höre, dann am liebsten deutschsprachige wie Reinhard Mey, Ulf Thode, PUR, Juliane Werding, Udo Lindenberg u.a. oder entspannende z.B. von Deva Premal & Miten.

10. Gutes Buch oder Videoabend?

Früher war das ganz klar ein gutes Buch. Heute entscheide ich mich öfter für eine gute DVD oder eine interessante Reportage von der Mediathek, wenn ich abends mal nicht nähe.

Jetzt les ich mal noch bei den anderen Getaggten.

Viele Grüße
Anja

Samstag, 26. Oktober 2013

Kochschürzen Sew-Along

An dem Tag als Martina von Knuddelwuddels ihre Idee zum Kochschürze Sew-Along veröffentlichte, sprachen wir beim Abendessen darüber, dass bald Weihnachten ist und wie sehr wir uns alle darauf freuen. Unter anderem natürlich auch aufs Plätzchenbacken. 
In diesem Zusammenhang fragte mich unser großer Frechdachs: "Mama, nähst Du dann bis dahin unsere Schürzen?" Das hatte ich nämlich vor einiger Zeit versprochen, als ich welche für die Kita genäht habe.

Vielleicht war es Gedankenübertragung oder einfach nur purer Zufall.
Egal, als ich den Aufruf zum Kochschürzen Sew-Along gelesen hatte, stand sofort fest. 

ICH BIN DABEI - es werden zwei Kinderschürzen und eine Mamaschürze gebraucht.

Der Zeitplan für den Sew-Along sieht so aus:

11.11. (Karneval oder St. Martin... egal, ein guter Tag zu Starten)
Es geht los: Welchen Schnitt nehme ich für meine Schürze? Gekauft oder selber gemacht? Verspielt oder praktisch? Habe ich Stoffe vorrätig oder muß ich noch shoppen gehen?

25.11. Fast fertig: Alles ist zugeschnitten, betüddelt, vorbereitet, nun geht es endlich ans Nähen!

02.12. Finale, oho! Super: viele neue, wunderschöne Kochschürzen bereichern die kochende, backende oder brauende Bloggemeinschaft Anfang Dezember! Jetzt kann gekleckert werden! 

Also, wer Lust hat, kann sich hier verlinken.


Euch allen ein schönes langes Wochenende.

Viele Grüße
Anja

Freitag, 25. Oktober 2013

Freutag - Großer Babybrei-Kochtag

Juhu, am Mittwoch ergatterten wir auf dem Markt die letzten Zwetschgen der Saison. 
Heute morgen entsteinte und kochte ich sie für unseren allerkleinsten Frechdachs zu Zwetschgen-Apfel-Brei.
 


Da auch dringend Nachschub für den Mittagsbrei gebraucht wurde, kochte ich außerdem Karotten-Pastinaken-Kartoffelbrei teils mit und teils ohne Rindfleisch.
Praktisch, dass alle Zutaten gleichzeitig im Dampfgarer zubereitet werden können.


Anschließend püriert und abgefüllt ...
Über mein Kochergebnis freue ich mich sehr: 23 mal Mittagsbrei und 15 mal Obstbrei!!!


Alle "Gläschen" sind sicher im Tiefkühlschrank verstaut und für mich geht es nach einer kurzen Pause gleich weiter mit Muffinbacken, die wir morgen zum gemeinsamen Laternenbasteln im Kindergarten mitbringen.

Euch allen einen schönen FREUTAG und einen wunderschönen Start ins Wochenende.

Viele Grüße
Anja

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Geburtstagskleid

RÜCKSCHAU: 

Stoffe und Schnitt aussuchen, zuschneiden, abzeichnen, aufbügeln, umbügeln, nähen, nähen, nähen, bügeln und freuen...

Dieses Geburtstagskleid war mein Nähprojekt der letzten drei Tage. Heute ist es per Express auf die Reise in den Norden gegangen, um pünktlich zum Tochtergeburtstag meiner Trauzeugin und lieben Freundin anzukommen.


Nachdem das Kleid gestern abend fertig wurde, hat es mich gepackt und ich habe noch ein zum Kleid passendes Haarband nach dem Tutorial von Hamburger Liebe genäht.


Probetragen durch unser Frechdachsmädchen
 
Das Kleid ist nach dem Schnitt klein VIELAND von schnittreif in Größe 134/140 (Schmallvariante) genäht. Den Schnitt habe ich mit den zwei Taschen ergänzt - wieder in Anlehnung an allerlieblichst und Erbsenprinzessin. Die Taschen sind mit pinker Paspel eingefasst und mit hellgrünem Jersey gefüttert.


Die drei Applikationen (Schmetterling, Krone, 9) des Geburtstagskleides sind mit Vliesofix aufgebügelt und mit Hilfe vom geschätzten Stickvlies aufgenäht.

Krone auf der Rückseite
Schmetterling, 9 und Prinzessin auf der Vorderseite





Beim Umnähen des unteren Saumes und der Ärmelsäume kam die Zwillingsnadel zum Einsatz.

Da unser großer Frechdachs ungefähr die gleiche Kleidergröße wie das Geburtstagskind hat, durfte er das Kleid Probe tragen - und hätte nun auch gerne eins :-).



  



































Danach war es natürlich ein MUSS, dass unser Frechdachsmädchen auch noch einmal hineinschlüpfte - nun ist klar, auch sie brauch genau so eines, allerdings mit einer 3 vorne drauf!







 
Nun hoffe ich, dass es dem Geburtstagsmädchen passt und gefällt. Das Schöne ist, dass sie nichts ahnt.

Da es am heutigen Mittwoch im Hause Frechdachs für sehr gut befunden wurde, gehen wir damit zu Mittwochs mag ich und zur Meitlisache

Euch allen einen schönen Mittwoch.

Viele Grüße
Anja

Montag, 21. Oktober 2013

Adventskalender Sew-Along

Bei Streuterklamotte und Igelchen bin ich über den Aufruf zur Adeventskalender Sew-Along von Bones & Needles gestolpert...
In meinen Fingern fing es an zu kribbeln und in meinem Kopf fing es an zu sprudeln.

JA, ich mache mit!

Nach dem Kuschelpulli Sew-Along von Sandra freue ich mich nun auf ein weiteres gemeinsames Nähprojekt und bin auf die vielen Adentskalender gespannt.

Hier könnt Ihr schauen, wer noch dabei ist:

 

Nur noch 41 Tage bis zum ersten Türchenöffnen ... Kaum zu glauben, wo wir heute Sonne satt und 21°C hatten!

Trotzdem viele vorweihnachtliche Grüße
Anja

Samstag, 19. Oktober 2013

Zwei mal Vier gleich doppelte Piratenfreude II

"Darf ich den gleich anbehalten?" hat Paul seine Mama mit strahlenden Augen gefragt. 
"Na, klar!" war die Antwort. Und auch Emil wollte sein heißgeliebtes Piraten-T-Shirt unbedingt anziehen.

Stolz und wie zwei richtige Models haben sie uns ihre Piratenshirts vorgeführt.

Seht selbst, die Fotos sprechen für sich:

 

 P
I
R
A
T

P
A
U
L








 

 

 P
I
R
A
T

E
M
I
L







"Erst alleine, dann zusammen!", so war die Regieanweisung von Emil.






Lieber Paul und lieber Emil, 
Euch beiden viel Spaß beim Bilderanschauen. 
Es war schön bei Euch. Ich freue mich, dass ihr regelmäßig bei meinem Blog vorbeischaut. Viel Spaß mit Euren Piratenshirts.

Ganz liebe Grüße auch an Eure Mama und Euren Papa
Anja


Zwei mal Vier gleich doppelte Piratenfreude

Diese Geschichte beginnt im Juli als Emil, der Sohn einer Freundin, seinen 2. Geburtstag feierte. Von uns bekam er zwei selbstbenähte T-Shirts mit einer 2 - eins mit einem Anker und das andere mit einem Auto. Emil freute sich vor allem über sein Piratenshirt. Sein großer Bruder Paul fand es auch klasse und hätte gerne auch eines. 
Nun bekommt Paul es zwischendurch zu seinem 4 1/2 Geburtstag. Außerdem hat Paul an seinen Cousin gedacht, der in den nächsten Tagen auch vier Jahre alt wird.
Also, beglücke ich zwei Piraten mit einem Geburtstagsshirt.


Einige solcher Geburtstagsshirt sind schon vorher (bevor ich einen Blog hatte) entstanden und werden von allen Beschenkten gerne und oft getragen.

Bei diesen beiden Shirts gab es jedoch eine Premiere. Zum ersten Mal habe ich Stickvlies verwendet und bin total begeistert. Jetzt muss ich beim Applizieren keine Angst mehr haben, dass meine Nähmaschine den Stoff frisst.




Ich bin auf Pauls Reaktion gespannt, wenn ich es ihm nachher übergebe.

Die Piratenfreude gebe ich noch zu Made4BOYS und kiddikram weiter.

Viele sonnige Grüße
Anja


 

Freitag, 18. Oktober 2013

Freutag - Glück und Liebe

Anlässlich des heutigen 34. Hochzeitstages meiner Eltern entstanden diese zwei Geschirrhandtücher:


Beide Handtücher sind 50 x 70 cm groß. Der weiße Stoff ist vom großen Schwedenhaus.

 

Die Applikationen "GLÜCK" und "LIEBE" habe ich zuerst auf ein extra Stück Stoff genäht und dass mit Vliesofix auf das Handtuch gebügelt und anschließend mit einem Zickzackstich festgenäht.

 



 Das große GLÜCK der LIEBE besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden. ~ Julie de Lespinasse ~ 






Die große LIEBE erkennt man nicht an ihrer Stärke, sondern an ihrer Dauer.  
~ Robert Poulet ~



Außerdem wurden die Handtücher mit einem Aufhänger und meinem Label versehen.


 

















Von ganzen Herzen wünsche ich meinen Eltern viele weitere schöne gemeinsame Ehejahre voller GLÜCK und LIEBE und einen erholsamen Kurzurlaub an der Ostsee mit vielen unvergesslichen Momenten.


 Euch allen einen schönen FREUTAG und ein sonniges Herbstwochenende.

Viele Grüße
Anja

P.S.: Die Welt gehört denen, die sich lieben. ~ Juliette Gréco ~